Schmidt mit Dete

Ringvorlesung Games Online

| 4 Kommentare

Noch arbeite ich nicht dort, aber dennoch sei ein wenig Werbung für meinen neuen Arbeitgeber erlaubt: Das Hans-Bredow-Institut veranstaltet zusammen mit der Hochschule für angewandte Wissenschaften im Wintersemester eine Ringvorlesung zu „Games Online“. Hier die Kurzbeschreibung, Termine gibt es auf der Homepage des HBI:

Mit Online-Games ergeben sich für die Spiele-Branche weitere vielversprechende Perspektiven – neben Mobile-Games werden sie als größter Wachstumsmarkt gehandelt. Schätzungen gehen davon aus, dass der Markt für Online-Spiele in 2007 um 56,0 Prozent auf fast 400 Mio. Euro anwachsen wird. Ein Ende des Wachstums ist nicht absehbar, da in Zukunft immer mehr Haushalte über Breitband-Internetanschlüsse verfügen werden. Qualitativ neue Impulse für den Markt ergeben sich aus dem Trend zu den Multiplayer Online Games und den damit verbunden Entwicklung von Communities.
Ziel der Ringvorlesung ist es, ein umfassendes und differenziertes Bild dieses dynamischen Games-Sektors zu zeigen. Sie soll Online-Games als ökonomischen Faktor und innovatives Kommunikationsmedium beschreiben sowie soziokulturelle Aspekte beleuchten. Die Vorlesungsreihe richtet sich an Studierende, Unternehmensvertreter und Mitarbeiter sowie andere Interessierte aus allen verwandten Bereichen wie Medien, Informatik oder Soziologie.

4 Kommentare

  1. Wurde die Vorlesungsrehe in irgendeiner Art und Weise schriftlich dokumentiert?

    Gruß, Inderst

  2. Von Seiten des HBI nicht; der federführende Kollege Hardy Dreier ist seit Ende 2007 nicht mehr am Institut tätig – möglicherweise plant er mit der HAW eine Dokumentation? Das kann ich im Moment leider nicht sagen.

  3. Hi Jan,
    ein interessantes Beispiel dafür, was sich mittlerweile so alles im Bereich Online Spiele entwickelt hat, ist die seite http://www.feine-spiele.de .
    Das war ursprünglich mal eine Seite nur mit Download Spielen, mittlerweile zeigen die eine breite Palette an Spielen, die man direkt im Browser spielen kann.
    Mark

  4. @mark danke für den Hinweis, schau ich mir gerne mal an.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.