Schmidt mit Dete

Anstehende Vorträge

| 4 Kommentare

Der Herbst ist Konferenz- und Tagungssaison, wie ich an meinem vollen Terminkalender merke. Die kommenden Wochen werden so reise-intensiv, dass ich neue Anfragen für die Zeit von November bis März so weit wie möglich abblocken werde; immerhin will ich ja auch noch ein Buch schreiben

Hier also, was ansteht:

  • Am 1.10.2008 halte ich einen Vortrag „Chatten, Bloggen, Simsen, Gamen – Wie nutzen Jugendliche das Web 2.0?“ beim „10. Forum Medienkompetenz Rheinland-Pfalz“, in dem es darum gehen wird, einen allgemeinen Überblick über die aktuellen Forschungsbefunde zu Jugendlichen und Web 2.0 zu geben.

Auf die darauf folgende Woche freue ich mich besonders, denn da steht eine besonders verwickelte Reise an:

  • Sie beginnt am 7.10 mit einem Vortrag zu „Identitäts- und Beziehungsmanagement auf Netzwerkplattformen“ beim Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Jena – und zwar in der Ad-Hoc-Gruppe „Online-Dating“, die von Bamberger Kollegen des Soziologie-Lehrstuhls I organisiert wurde. Dort wird u.a. ein Projekt zu „Prozessen der Partnerwahl auf Online-Kontaktbörsen“ durchgeführt, und ich bin sehr gespannt, ob bzw. welche Überschneidungen zwischen meiner Herangehensweise an Nutzungspraktiken auf Netzwerk-Plattformen und den Überlegungen der Kollegen bestehen.
  • Von Jena fahre ich einmal quer nach Westen, um am 8.10 die Keynote „Was ist neu am Web 2.0? Zur Untrennbarkeit von virtueller und realer Welt“ beim Luxemburg Safer Internet Day (LuSI) zu halten. Der Vortrag wird eine überarbeitete und aktualisierte Fassung des Beitrags bei der Bamberger Hegelwoche im Sommer.
  • Und am 10.10. bin dann in Berlin bei der Tagung „Mit der Welt vernetzt. Kinder und Jugendliche in virtuellen Erfahrungsräumen“, um einen Vortrag über „Persönliche Öffentlichkeiten im Netz“ zu halten. Die Tagung wird vom Hans-Bredow-Institut in Kooperation mit der EKD, dem Erfurter Netcode und der Fachgruppe Medienpädagogik der DGPuK organisiert.

Nach der Woche werde ich erstmal geschafft sein, doch es geht munter weiter:

  • Vom 15. bis 18.10 findet in Kopenhagen die „Internet Research 9.0“-Konferenz statt. Am 16.10 nehme ich dort an einem Round-Table „Social Network Sites“ teil, den Lewis Goodings und Daniel Skog organisiert haben. Das Programm der Konferenz sieht wieder extrem interessant aus, und in Kopenhagen war ich auch noch nie. Wunderbar!
  • Am 21.10. fahre ich in schöne Lingen im Emsland, um bei einer Schülerakademie des Ludwig-Windthorst-Hauses einen Überblick über Chancen und Risiken von Netzwerkplattformen zu geben. Das Gespräch mit Schülerinnen und Schülern (11./12. Klasse Gymnasium) Abend wird sicherlich sehr aufschlussreich, auch in Hinblick auf unser „Jugendliche und Web 2.0„-Projekt.
  • Und am 24./25.10 schließlich bin ich in Gießen auf der Tagung „Das Internet zwischen egalitärer Teilhabe und ökonomischer Vermachtung„, die das Zentrum für Medien und Interaktivität organisiert. Ich bin für ein Panel „Netzverein vs. Ortsverein. Zur Zukunft politischer Partizipation“ eingeplant. Begleitend zur Tagung gibt es auch ein Weblog.

So, das reicht glaube ich erstmal für den Oktober.. ;-)

4 Kommentare

  1. Na, da hast du ja einiges vor! Ich allerdings auch, aber weniger Vorträge, sondern mehr schreiben. Viel Spaß auf deinen Reisen! :-)

  2. Pingback: Internet Marketing 2.0 | Webdesign Köln

  3. Hallo Herr Schmidt, ich studiere an der Uni Jena Soziologie und habe heute mit großem Interesse Ihren Vortrag während der Ad-Hoc-Gruppe „Online-Dating” verfolgt. Leider erhält das Thema „Social Web“ von Jenaer Soziologen noch nicht allzu große Beachtung – umso mehr habe ich mich über Ihre Ausführungen gefreut. Beste Grüße und noch viel Spaß beim Kongress!

  4. Pingback: Arbeit wieder aufgenommen… : Das neue Netz

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.