Schmidt mit Dete

Call for chapters „Social Web im Tourismus“

| 5 Kommentare

Daniel Amersdorffer von tourismus-zukunft.de hat mich auf ein interessantes Buchprojekt aufmerksam gemacht. Ich kann aus Zeitgründen leider keinen Beitrag leisten, aber evtl. hat jemand meiner geneigten Leserschaft ja Interesse, etwas beizusteuern? Gerade im eher theoretisch-konzeptionellen Teil werden wohl noch Texte gesucht.

Hier ein Auszug, den kompletten Call gibt es hier.

Gemeinsam mit Prof. Roman Egger von der Fachhochschule Salzburg wird das Team von Tourismuszukunft Mitte des nächsten Jahres ein umfassendes Werk zum Thema Social Web im Tourismus herausbringen. Am heutigen Montag, den 1. Dezember 2008 startet der Call for Papers.

Gesucht sind Artikel zum Thema Social Web im Tourismus!

Bis zum 28. Februar 2008 sind Autoren aus dem Tourismus, der Wirtschaft und der Wissenschaft aufgerufen, Artikel zu verschiedenen Themen der Nutzung und Anwendung von Social Web im Tourismus zu verfassen und einzureichen. Das Buch versammelt Beiträge zu theoretischen Grundlagen und Perspektiven ebenso wie praktische Beispiele und Case-Studies aus der Anwendung im Tourismus. Damit versteht sich die Publikation als Brückenschlag zwischen den theoretischen Prozessen des Social Web und der praktischen Umsetzung dieser Prozesse im Tourismus. Nach der Einreichungsphase werden die Artikel und Aufsätze im März einem eingehenden Reviewverfahren unterzogen, das Buch zusammengestellt und Mitte 2009 veröffentlicht.

Hinweise zum Call for Papers!

Bitte reichen Sie Ihren Artikel bis 28.02.2009 an buch@tourismuszukunft.de ein. Bitte beachten Sie den Informationstext zum Buch (PDF anbei) und die Guideline zur Erstellung von Artikeln für das Buch (PDF anbei)!

5 Kommentare

  1. Hallo,

    hier ein Mitglied des Tourismuszukunft-Team mit einer kurzen Anmerkung zum Call – wer möchte, kann auch gerne einen Asbtract einreichen und den Artikel nach dessen Annahme schreiben.

    Vielen Dank an Sie, Herr Schmidt, für die Publikation des Call 4 Papers.

    Vg Daniel Amersdorffer

  2. @Daniel: Keine Ursache. :)

  3. Pingback: ethority Freitags Flash KW 4 | ethority weblog

  4. Pingback: Link-Tipps der letzten Zeit | Leander Wattig

  5. Die ganze Sache hört sich nicht schlecht an. Ich denke, dass man daraus wirklich etwas machen kann. So ein Projekt ist ja nicht wirklich leicht zu gestalten und ich bin gespannt, ob ihr auch wirklich genügend Autoren dafür findet. Denn solche sind ja bekanntlich sehr spärlich gesät vor allem, wenn es um so ein Thema geht. Ich bin schon gespannt, wie sich die Sache in Zukunft entwickeln wird. Ich werde es auf jeden Fall weiter verfolgen.

    Ich wünsche viel Erfolg

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.