Schmidt mit Dete

Calls

Ausschreibung Journalistenpreis Surveillance Studies

| Keine Kommentare

Das Forschungsnetzwerk surveillance-studies.org schreibt dieses Jahr erstmals einen „Journalistenpreis“ aus, um journalistische Beiträge zu prämieren, die sich

in besonderer Weise mit dem Thema Überwachung und Kontrolle befassen, dabei neue Wege gehen und in ihrer Darstellung neue Erkenntnisse generieren und/oder auf den aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung Bezug nehmen, ohne dabei die üblichen Klischees zu reproduzieren und das komplexe Thema Überwachung durch verkürzte Darstellung zu simplifizieren.

Ich freue mich, dass Nils Zurawski von surveillance-studies.org mich gebeten hat, in der Jury aktiv zu sein und weise daher auch gerne auf die Ausschreibung hin, deren kompletter Text hier zu finden ist.

Publikationsdatum:
Der Beitrag darf bei Einsendeschluss nicht älter als 12 Monate sein, muss also nach dem 15.9.2011 erschienen sein.

Publikationsort:
Der Betrag muss in einem deutschsprachigen Medium erschienen sein.

Preis:
Das Preisgeld beträgt 250 Euro. Der Preis wird in einer öffentlichen Preisverleihung zusammen mit dem Publikationspreis für junge Nachwuchswissenschaftler in Hamburg vergeben, voraussichtlich im November 2012. Einsendetermin für Bewerbungen ist der 15. September 2012.

Einsendungen an:
Dr. Nils Zurawski
Universität Hamburg
Institut für kriminologische Sozialforschung
Allende-Platz 1
20146 Hamburg

Für Fragen und Infos: nils.zurawski@uni-hamburg.de

In diesem Zusammenhang ist vielleicht auch interessant, dass die Einreichungsfrist für den Wissenschaftspreis noch bis zum 15. Juli läuft.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.