Zur Abwechslung mal wieder was Kurzweiliges: An sich ist ja schon interessant, dass Spreeblick beim SiteCoach-Jugendschutzfilter aufgrund vermeintlich jugendschutzgefährdender Inhalte geblockt wird. Viel interessanter finde ich aber die Begründung – denn „Forbidden Keyword fisting!“ klingt ja weniger jugendschutz- als gesundheitsgefährdend… 1 Ob da der ZDF-Versprecher von vor einigen Tagen Pute PateContinue Reading

In den letzten Monaten habe ich viele Vorträge über das neue Netz im Allgemeinen gehalten, über persönliche Öffentlichkeiten und die Grenzverschiebungen der Privatsphäre. Bei der diesjährigen General Online Research Conference (GOR) kann ich zur Abwechslung mal wieder aktuelle Forschungsergebnisse über Blogs vortragen, genauer: Zum Verhältnis von Weblogs und den etablierten,Continue Reading

Ich hatte ja bereits einige Male das Thema „Forschungsethik im Web 2.0“ angeschnitten; heute bin ich auf einen interessanten und leider nicht sonderlich erfreulichen Fall gestossen, dass sich ähnliche Fragen auch für den Journalismus stellen1, insbesondere im Umgang mit online verfügbaren persönlichen Daten. Darauf aufmerksam gemacht hat mich eine RedakteurinContinue Reading

In der aktuellen Ausgabe (11/2008) der Media-Perspektiven ist ein Aufsatz erschienen, in dem meine Bamberger Kollegen und ich uns mit Watchblogs auseinandersetzen und die Ergebnisse der Bildblog-Umfrage kurz zusammenfassen: Mayer, Florian L./Gabriele Mehling/Johannes Raabe/Jan Schmidt/ Kristina Wied (2008): Watchblogs aus der Sicht der Nutzer. Befunde einer Onlinebefragung zur Nutzung undContinue Reading

Via Facebook bin ich auf eine Zusammenstellung von Forschungsliteratur zu LiveJournal aufmerksam geworden (von Alice E. Marwick), die recht vielversprechend aussieht. Der Fund hat mich daran erinnert, dass ich auch seit längerer Zeit schon auf die Sammlung von Literatur zu Weblogs hinweisen wollte, die David Brake auf citeULike pflegt. Voila!

Ui, ich merke gerade: Heute vor genau einem Jahr habe ich dieses Blog offiziell eröffnet1 – inzwischen sind es 176 Beiträge mit 540 Kommentaren sowie einer technorati-authority von 75. Herzlichen Dank an meine geneigten Leser/innern für das Interesse, so macht das Bloggen Spaß! allerdings hatte ich bereits im Frühjahr 2004Continue Reading

Das passt ja zeitlich wunderbar zu meinem neuen Buch: Technorati veröffentlicht neue Daten zum „State of the Blogosphere„. Dazu greifen sie nicht nur auf ihre Datenbank mit zwischenzeitlich etwa 130 Millionen Blogs, sondern auch auf Ergebnisse einer Befragung von Bloggern (N=1,290 aus 66 Ländern) zurück. Bei der Interpretation der ErgebnisseContinue Reading

Für die kommende Ausgabe der Zeitschrift „Medien & Kommunikationswissenschaft“ habe ich eine Rezension zum Buch „Blogosphere. The New Political Arena“ von Michael Keren verfasst. Da es noch einige Zeit dauern wird, bis das Heft erscheint, hier schon mal der Preprint. Keren, Michael: Blogosphere. The New Political Arena. Plymouth: Lexington Books.Continue Reading

Was wäre ein Sonntag ohne ein wenig Statistik.. ;-) In den Kommentaren zum Beitrag über die ARD/ZDF-Onlinestudie sind Fragen zur Stichprobengröße aufgekommen, auch im Vergleich zum TNS-(N)Onlineratlas. Hier mal ein paar Rechnungen zu den Stichproben1: ARD/ZDF und TNS-(N)Onliner machen beide Angaben über die deutsche Bevölkerung ab 14 Jahren. TNS nenntContinue Reading

Weihnachten war gestern, heute ist einer der spannendsten Tage1 im Leben von Internetforschern: Die neueste ARD/ZDF-Onlinestudie ist da! Bereits im Juni waren erste Ergebnisse vorab in einer Pressemitteilung bekannt gegeben worden; nun sind die verschiedenen Aufsätze, die auch in den Media-Perspektiven erscheinen, online verfügbar. Wie üblich, gibt es die grundsätzlicheContinue Reading

Im aktuellen Print-SPIEGEL ist ein Artikel über die deutsche Blogosphäre erschienen, der schon am Wochenende für einiges Rumoren gesorgt hat; inzwischen ist der Text auch online verfügbar. Ich komme auch kurz zu Wort; ich hatte mich letzte Woche länger mit einem der Autoren unterhalten, wobei es insbesondere um meine EinschätzungContinue Reading

Eine sehr erholsame Woche offline-Urlaub in den Tiroler Alpen1 liegt hinter mir, gefolgt von noch jeweils zwei Eingewöhnungsurlaubs- und -arbeitstagen in Hamburg. Statt langatmiger Urlaubsimpressionen will ich aber gerne gleich etwas grundsätzlich-akademisches schreiben: Am heutigen Freitag war ich nämlich bei der 60-Jahr-Feier des Instituts für Publizistik und Kommunikationwissenschaft eingeladen, umContinue Reading

Markus Beckedahl hat mich vor einigen Wochen in Kontakt mit John Kelly gebracht, der u.a. beim Democracy & Internet Project am Berkman Center tätig ist. In einem breit angelegten Forschungsvorhaben vergleicht John mit Hilfe von Netzwerkanalysen verschiedene nationale bzw. sprachliche Blogosphären: Zur iranischen Blogosphäre liegt bereits ein sehr interessantes PaperContinue Reading

Vor noch nicht ganz einem Jahr hatte ich den Datensatz der „Wie ich blogge?!“-Umfrage für wissenschaftliche Zwecke freigegeben, weil absehbar war, dass ich die vielen interessanten Fragestellungen gar nicht würde bearbeiten können, die noch in den Daten stecken. Wieviele Personen über das Zentralarchiv für Sozialforschung die Daten angefragt haben, kannContinue Reading