Im Rahmen des Projekts „Jugendliche und Web 2.0„, das ich am Hans-Bredow-Institut mit betreue, haben wir schon vor einigen Wochen ein Weblog aufgesetzt, um einschlägige Studien vorzustellen, Beobachtungen zu reflektieren und diskutieren sowie ganz allgemein den Projektfortschritt zu dokumentieren. Da für die anderen Kollegen das Format „Blog“ noch relativ neuContinue Reading

Darum bestellen wir gern beim Chinesen Mittagessen ins Büro: Weil wir das Gefühl haben, wie ein Knig behandelt zu werden – siehe den Ausriss aus der heutigen Rechnung (der Gesamtpreis war übrigens frstlich, das Essen nicht ganz so kstlich…

Für die aktuelle Ausgabe (1/2008) des Medienmagazins „Berliner Journalisten“ habe ich einen kurzen Essay geschrieben, der sich dem Verhältnis von Weblogs und Journalismus widmet. „Jaja“, höre ich meine Leserinnen und Leser rufen, „das Thema hatten wir doch schon ganz oft!“ – „Richtig“, entgegne ich da, „aber trotzdem will ich denContinue Reading

[Update: Inzwischen sind der Beitrag und das Studiogespräch in der ZDF Mediathek abrufbar.] Heute vormittag war ich in Mainz, um in der Aufzeichnung der „Sonntags“-Sendung als Studiogast zum Thema „Privatsphäre im Internet“ Rede und Antwort zu stehen. Alles lief gut, und ich bin inzwischen schon wieder zuhause, um als kleinenContinue Reading

Heute schlägt ein Artikel aus der Netzeitung hohe Wellen: „Deutsche Blogger sind unpolitisch und unreif“ befasst sich mit zwei Aufsätzen, die im zweibändigen Sammelband „Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web“ erschienen sind, den ich mit herausgegeben habe. Die Resonanz ist groß und kritisch, in zweierlei Richtungen: a) Gegen denContinue Reading

Das Unternehmen Dialego hat den „Online Research Award“ ausgeschrieben, um innovative Ansätze und Projekte in der Online-Marktforschung zu fördern. Sie möchten Ihr Forschungsvorhaben im Bereich der Online-Marktforschung realisieren und Ihnen fehlt noch das dafür notwendige Online-Panel? Sie würden gerne Ihr Forschungsvorhaben mit erfahrenen Praktikern besprechen und dazu noch hilfreiche methodischeContinue Reading

Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Publizistik und Kommunikationswissenschaft (DGPuK) erhalten einige Male im Jahr den „aviso“1, eine Mischung aus Magazin, Informationsdienst und Debattenforum. Eine Rubrik, die ich immer sehr gerne lese, ist der Fragebogen, der von Nachwuchswissenschaftler/innen der DGPuK ausgefüllt wird – für die aktuelle Ausgabe hatte ich sogar dieContinue Reading

Bei MIT Press ist ein bemerkenswerter Sammelband zum Themenkomplex „Jugend und digitale Medien“ erschienen, der dank der open access policy des MIT auch online bereitsteht. Insgesamt neun Artikel zu der Rolle, die digitale Medien im Alltag von Jugendlichen spielen und wie sie zu Identitäts-, Beziehungs- und Informationsmanagement beitragen. Der ersteContinue Reading

Ich hatte mir vor der re:publica fein säuberlich auf einem Ausdruck des Programms alle Workshops und Vorträge angekreuzt, die ich gern besuchen wollte. Letztlich klappte es nur bei einigen wenigen – teils aufgrund von Überschneidungen, teils aufgrund der vielen Gespräche, die sich spontan auf dem Weg von A nach BContinue Reading

ix fand es immerhin bemerkenswert, und Kommentator ugugu innovativ, deswegen denke ich mir, dass es möglicherweise noch andere interessiert: Ich habe ein Notebook mit touchpad und Steuerknubbel, benutze aber trotzdem eine Maus. Auf dem Notebook. Sehr bequem und leicht zu bedienen, wie ich finde – nur die Abnutzspuren stören etwas.Continue Reading

Das war also die re:publica 2008 – wie letztes Jahr drei sehr intensive Tage, und wie letztes Jahr hatte die Veranstaltung dieses besondere Flair zwischen Konferenz, Festival und Klassentreffen. Meiner Wahrnehmung nach war das Programm noch etwas breiter gefächert als 2007, auch wenn ich nur einen Bruchteil der vielen interessantenContinue Reading

Vorhin habe ich auf der re:publica die Ergebnisse unserer BILDblog-Befragung vorgestellt; unten ist die Präsentation eingebunden. Trotz starker Konkurrenz in Form des Web Side Musical war der Workshopraum gut gefüllt – Stefan Niggemeier und Christoph Schultheis vom BILDblog waren auch da und gaben in der Diskussion wertvolle Einblicke in ihrerContinue Reading

Seit heut vormittag um zehn bin ich bei der re:publica 2008 in Berlin – ich weiß noch nicht, ob ich eher kurze, knappe Einträge mache, oder nicht doch einige wenige, längere Beiträge am Ende. Bis ich das entschieden habe, will ich alle Daheimgebliebenen Leserinnen und Leser auf zwei Seiten hinweisen:Continue Reading