Schmidt mit Dete

Vorlesung „Vernetzte Öffentlichkeiten“ (SoSe 2013)

Die Vorlesung ist abgeschlossen; ich habe einige Eindrücke in einem Blogeintrag gesammelt.

Vorlesung im MUK-V2 Vertiefungsmodul „Medien und Gesellschaft“

Universität Hamburg, SoSe 2013, Do 14-16 Uhr, Phil C

Hashtag: #vernö13

Wiki zur Vorlesung (auf den Seiten der Einzeltermine sind jeweils die Folien sowie weiterführende Literaturhinweise abrufbar)

Aufzeichnungen der Einzelsitzungen bei lecture2go (danke an Daniela Friedrich für die Aufstellung)

Inhalt

Die digitalen vernetzten Medien tragen zu einem tiefgreifenden Strukturwandel von Öffentlichkeit bei. Plattformen wie YouTube und Wikipedia, Facebook, Twitter oder Blogs senken die Hürden, Informationen aller Art zugänglich zu machen und sich mit anderen Menschen zu vernetzen. Professionelle Kommunikatoren, z.B. im Journalismus, in der Politik oder in der Öffentlichkeitsarbeit, müssen sich auf diesen Medienwandel genauso einstellen wie Privatpersonen, die Aspekte ihres persönlichen Alltags mit ihrem erweiterten sozialen Netzwerk teilen wollen. Die enstehenden Kommunikationsräume weisen eine eigene „Architektur“ auf, die starken Einfluss auf die Verbreitung und Kontrolle von Informationen und Wissen hat. Zugleich verändert sich unser Verständnis der Grenzen zwischen Öffentlichkeit und Privatsphäre. Der Verheißung, jeder könne mit Hilfe der digitalen vernetzten Medien an der Gesellschaft und ihrer Gestaltung teilhaben, steht die Beobachtung entgegen, dass sich Machtunterschiede nur verschieben oder sogar noch verstärken.

Lernziel

Vermittlung von umfassenden Kenntnissen zum derzeitigen Medienwandel, insbesondere zu Strukturen, Mechanismen und Praktiken der digitalen vernetzten Medien; Vertiefung entsprechender kommunikationswissenschaftlicher Theorien und Methoden.

Vorgehen

Die Vorlesung wird sich mit sozial- und kommunikationswissenschaftlichen Grundlagen von (Kommunikations-)Netzwerken und (Medien-)Öffentlichkeiten genauso wie mit aktuellen Entwicklungen im Bereich der digitalen vernetzten Medien befassen. Die Vorlesung wird über ein Wiki und einen Twitter-hashtag (#vernoe13) für Input aus den vernetzten Öffentlichkeiten selbst geöffnet. Zudem sind „Gastauftritte“ von Expert/innen geplant, die via Skype oder Google Hangout in einzelne Vorlesungen eingebunden werden. Die Vorlesung wird mit einem Teilnahmeschein (2 LP) abgeschlossen.

Vorbereitendes Material

Schmidt, Jan-Hinrik (2012): Das demokratische Netz? In: Aus Politik und Zeitgeschichte, 62. Jg., Nr. 7, 2012, S. 3-8.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.