[Update: Das Dossier ist nun als mp3 verfügbar, hier ist der Link. Ab etwa 33.00 kommt der Teil zum Internet: Gespräche mit zwei jugendlichen Lokalisten-Nutzerinnen und Ausschnitte aus dem Interview mit mir. Im Anschluß kommt Sabine Leutheusser-Schnarrenberger zu Wort.] Vor einigen Tagen habe ich dem Bayerischen Rundfunk ein Interview zumContinue Reading

In wenigen Wochen wird Inzwischen ist im Vieweg-Verlag der Sammelband „Web 2.0 – Eine empirische Bestandsaufnahme“ erscheinen erschienen, den Paul Alpar und Steffen Blaschke herausgeben. Ich habe einen Aufsatz beigesteuert, den ich schon lange schreiben wollte: Eine „Sonderauswertung“ der „Wie ich blogge?!“-Umfrage, um geschlechtsspezifische Aspekte des Bloggens näher zu beleuchten.Continue Reading

In kommunikation@gesellschaft ist der zweite Artikel des 9. Jahrgangs erschienen. Thorsten Näser vom Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Uni Göttingen hat einen Aufsatz über „Authentizität 2.0 – Kulturanthropologische Überlegungen zur Suche nach ‚Echtheit’ im Videoportal YouTube“ geschrieben. Hier die Zusammenfassung: Die Enttarnung der YouTube-Userin Lonelygirl15 als Fake im Jahr 2006Continue Reading

Nachdem ich gestern Abend schon neun Euro für zwei Stunden Netzzugang im Sheraton-Hotel ausgegeben hatte1, wollte ich heute beim Marketing-Online-Kongress nicht nochmal zahlen, deswegen also ganz klassisch offline-MSEditor-Blogging und späteres Onlinestellen. Ich kann nur über den zweiten Tag berichten, da ich erst Dienstag Abend in München ankam. Mittwoch morgen sprachContinue Reading

Wenn ich im Zusammenhang mit Weblogs oder Social Networking Sites von den beiden Aspekten bzw. Strategien des „Identitätsmanagements“ und des „Beziehungsmanagements“ spreche, nehme ich eine analytische Trennung vor: Schaut man sich die Nutzungspraktiken an, besteht ein enger Zusammenhang zwischen (1) Art und Umfang der Informationen, die ich über mich selbst,Continue Reading

Als eine der letzten „Bamberger Amtshandlungen“ habe ich im Oktober letzten Jahres mit den dortigen Kollegen die Leserbefragung für das BILDblog durchgeführt und – schon von Hamburg aus – ausgewertet. Vor einigen Tagen haben wir den Abschlußbericht an die BILDblogger geschickt und vereinbart, dass sie als Auftraggeber auch die ErstankündigungContinue Reading

Premiere: Ich war heute zum ersten Mal auf der Berlinale – nicht in einem Film, geschweige denn auf einem roten Teppich, sondern als zuhörender Gast bei den „Berlinale Keynotes„. Diese Veranstaltung, organisiert vom Medienboard Berlin-Brandenburg, bringt abseits des Premiere- und Prominententrubels Referenten und Gäste zusammen, um Themen zur Zukunft derContinue Reading

Während rechts neben mir die norddeutsche Tiefebene vorbeirauscht und links von mir ein Geschäftsreisender gerade via Handy feststellt, dass er erst um Mitternacht in Itzehoe ankommt und dann über 100 Euro Taxikosten für die Weiterfahrt nach Pampabek1 zahlen muss, will ich mal den heutigen Tag zusammenfassen. Der hatte es nämlichContinue Reading

Das Online-Journal „Kommunikation@Gesellschaft“ geht inzwischen in den neunten Jahrgang. In diesem Jahr planen wir einige Veränderungen, das wird aber sicher noch ein paar Monate dauern. Nicht ganz so lang warten wir mit neuen Texten. Der erste Beitrag des Jahres 2008 stammt von Franka Hesse und beschäftigt sich mit Geschlechtsunterschieden inContinue Reading

In den vergangenen Wochen haben verschiedene große Netzwerkplattformen heftigen Widerstand erlebt: Facebooks „Beacon“-Programm1, die Änderung der AGBs von studiVZ2 und die Einblendung von Werbung auf den XING-Profilseiten mussten alle nach starken Protesten der Nutzer, aber auch (zumindest im Fall von StudiVZ) von Datenschutzexperten modifiziert bzw. rückgängig gemacht werden. Ich willContinue Reading