Den frühen Montag Abend habe ich im Kaisersaal des Hamburger Rathauses verbracht, wohin die SPD-Bürgerschaftsfraktion zur Podiumsdiskussion „Social Media: Interaktion im Internet“ eingeladen hatte. Eine recht interessante Veranstaltung, leider musste ich etwas früher aufbrechen. Zur laufenden Twitter-Berichterstattung1 noch kurz einige Beobachtungen: Nico Lumma hatte die Rolle des voranpreschenden, manchmal polterndenContinue Reading

Gestern hab ich überraschende Post bekommen – Steffen Ansorge, der in Bamberg gerade sein Soziologie-Studium abschließt und mit „Hanau Radau“ recht aktiv im Bereich Grafitti/Street Art ist, hat mir einen Dachziegel geschickt. Aber nicht irgendeinen Dachziegel, sondern einen (a) vom Gebäude meines alten Büros1, der noch dazu (b) mit einemContinue Reading

Bislang habe ich mich ja mit Eindrücken vom Hamburger Wahlkampf zurückgehalten (und bin dadurch vermutlich auch um Mails der FDP herumgekommen..), was schlicht und einfach den Grund hatte, dass ich bis auf die allgegenwärtigen Plakatständer an jeder Straßenecke noch nicht viel mitbekommen habe. Das sollte sich letzten Samstag aber ändern,Continue Reading

Von meinen Kollegen am HBI habe ich zum Geburtstag (der passenderweise auf meinen ersten Arbeitstag fiel…) das Buch „Zu Fuss durch Hamburg“ geschenkt bekommen: 21 Spaziergänge mit vielen historischen Erläuterungen durch verschiedene Hamburger Stadtteile. Sonntag bin ich endlich dazu gekommen, den ersten Spaziergang auch mal in Angriff zu nehmen –Continue Reading

Wohnung in Bamberg, vergangenen Mittwoch Wohnung in Bamberg, vergangenen Samstag Wohnung in Hamburg, vergangenen Sonntag Wohnung in Hamburg, vergangenen Montag Zwischen Foto 1 und Foto 4 liegen ca. 60 eingepackte und (noch nicht vollständig) wieder ausgepackte Kisten, drei Stockwerke nach unten, drei Stockwerke nach oben, ergo sechs Stunden harte ArbeitContinue Reading

Kaum zu glauben, es ist jetzt erst zwei Wochen her, dass ich am Hans-Bredow-Institut angefangen habe… Mir kommt es vor wie zweieinhalb.. :) Nein, im Ernst, die ersten vierzehn Tage waren ungeheuer spannend und voller neuer Eindrücke – schon in den Bewerbungs-/Vorgesprächen war deutlich geworden, dass ich in jede MengeContinue Reading