Das Online-Journal „Kommunikation@Gesellschaft“ geht inzwischen in den neunten Jahrgang. In diesem Jahr planen wir einige Veränderungen, das wird aber sicher noch ein paar Monate dauern. Nicht ganz so lang warten wir mit neuen Texten. Der erste Beitrag des Jahres 2008 stammt von Franka Hesse und beschäftigt sich mit Geschlechtsunterschieden inContinue Reading

In den vergangenen Wochen haben verschiedene große Netzwerkplattformen heftigen Widerstand erlebt: Facebooks „Beacon“-Programm1, die Änderung der AGBs von studiVZ2 und die Einblendung von Werbung auf den XING-Profilseiten mussten alle nach starken Protesten der Nutzer, aber auch (zumindest im Fall von StudiVZ) von Datenschutzexperten modifiziert bzw. rückgängig gemacht werden. Ich willContinue Reading

Dražen Cindrić und Stephan Baumann haben in den letzten Monaten hart gewerkelt, nun ist ihr Dienst Tiqqer in der Private Beta (Übersetzung: Ausgewählte Personen können die Anwendung nun testen und ihre Eindrücke an die Entwickler melden). Was ist Tiqqer? Tiqqer ist ein Newsaggregator, Memetracker, Personalisierter Livewebchannelservice für alle, die gutContinue Reading

Am 25. Januar bin ich auf dem IXX. Mainzer Kolloquium „Das Buch als Debattenmedium“ zu Gast, um einen Vortrag über „Die Macht der Blogosphäre – Schnittstellen zwischen alten und neuen Öffentlichkeiten“ zu halten. Das Programm (.pdf) ist auf der Homepage des veranstaltenden Instituts für Buchwissenschaft zu finden; die Teilnahme istContinue Reading

Gestern hab ich noch den Begriff Web 2.0 kritisiert, schon muss ich ihn wieder verwenden… … weil es eine gute Nachricht gibt: Die nordrhein-westfälische Landesanstalt für Medien (LfM) hat das Forschungsprojekt „Jugendliche im Web 2.0. Eine quantitative und qualitative Untersuchung seiner Nutzung durch Heranwachsende“, das im Herbst ausgeschrieben worden war,Continue Reading

Montag sind die gesammelten Beiträge für das zweibändige Werk „Kommunikation, Partizipation und Wirkungen im Social Web„, das ich mit Ansgar Zerfaß und Martin Welker herausgebe, an den Herbert von Halem Verlag gegangen. Ich habe neben der Herausgebertätigkeit auch den Beitrag „Was ist neu am Social Web? Soziologische und kommunikationswissenschaftliche Grundlagen“Continue Reading

Donnerstag Abend war ich in Bremen zu Gast beim Forschungskolloquium des „Instituts für Medien, Kommunikation, Information“ (IMKI), um einen Vortrag über „Mediatisiertes Beziehungsmanagement – zur Veränderung von Privatsphäre und Öffentlichkeit im neuen Netz“ zu halten. Im ersten Teil habe ich vor allem über (Micro-)Blogging und Social Network Sites gesprochen, umContinue Reading

Eine weitere interessante Stellenausschreibung für ein Web 2.0-Projekt: Der Lehrstuhl Prof. Dr. Michael Schenk, Institut für Sozialwissenschaften, sowie die Forschungsstelle für Medienwirtschaft und Kommunikationsforschung der Universität Hohenheim sucht eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in (nach Entgeltgruppe 13 TV-L, 50% regelmäßiger Arbeitszeit) für die Mitarbeit in einem DFG-Projekt zum Thema „Die Diffusion der MedieninnovationContinue Reading

So, rechtzeitig vor Weihnachten ist das (meiner Zählung nach) letzte Autorenexemplar für dieses Jahr eingetroffen: Der Sammelband „Social Software. Formen der Kooperation in computerbasierten Netzwerken„, herausgegeben von Christian Stegbauer und Michael Jäckel. Darin sind einige Beiträge enthalten, die im Rahmen der Sektionssitzung „Medien- und Kommunikationssoziologie“ beim Kongress der Deutschen GesellschaftContinue Reading

Alexander Richter von der Forschungssgruppe Kooperationssysteme an der Münchner Universität der Bundeswehr hat mit Studierenden zusammen eine Umfrage zur Nutzung von Social Network Sites (wie Xing, myspace, studivz oder facebook) erstellt, die einige ganz interessante Fragestellungen abdeckt: Hier geht es zum Fragebogen. Notiz am Rande – interessant finde ich auchContinue Reading

So, das erste „neue“ Projekt am Hans-Bredow-Institut steht: Im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend werden wir in den kommenden Monaten eine Expertise „Spielen im Netz – Expertise zur Systematisierung des Phänomens ‚Online-Games’“ erarbeiten. Sehr schön, das gibt mir die Gelegenheit, mich stärker in das Thema „Games“Continue Reading