Wenn dieser Text zu lesen ist, habe ich es diesen Monat nicht geschafft, einen Blog-Eintrag zu meinen aktuellen Vorhaben und Baustellen zu schreiben… Die Kommentare können gerne dazu benutzt werden, mich zu verhöhnen, anzufeuern, zu ermuntern, oder mich durch demonstratives Schweigen zu strafen. Elf Monate lang habe ich es geschafft,Continue Reading

Diese Oktober-Ausgabe von „Mittendrin zur Monatsmitte“ fällt mit dem Beginn einer weiteren Elternzeit von mir zusammen: Bis Ende November habe ich andere Dinge zu tun als Medienforschung… Doch weil bis Ende 2016 einige Projekte, an denen ich beteiligt bin, abgeschlossen sein müssen, hatte ich in den vergangenen Wochen einiges zuContinue Reading

Eigentlich könnte ich es mir diesen Monat leicht machen und einfach den „Mittendrin zur Monatsmitte“-Beitrag aus dem August kopieren, denn die wesentlichen Baustellen sind die gleichen: Das Intermediäre-Projekt, bei dem wir in der Auswertung unserer Gruppen- und Einzelinterviews weiter fortschreiten; Das wissenschaftliche Gutachten für den Kommunikations- und Medienbericht der Bundesregierung,Continue Reading

Im heutigen Beitrag aus der „Mittendrin zur Monatsmitte“ geht es wirklich um „Mittendrin“-Momente, denn verschiedene Vorhaben laufen gerade parallel zueinander: Da ist erstens das Intermediäre-Projekt, bei dem weiterhin die Feldphase läuft, wir aber parallel bereits in die qualitative Auswertung einsteigen. Konkret bedeutet das, dass unsere studentischen Mitarbeiter/innen im Projekt dieContinue Reading

Nach zwei elternzeitbedingt eher ruhigen Monaten gibt es wieder mehr zu berichten. Woran arbeite ich gerade? Oberste Priorität hat das Projekt zur Rolle von Online-Intermediären in der Meinungsbildung, das mittlerweile deutlich an Fahrt aufgenommen hat: Wir sind mitten in der Feldphase, d.h. wir führen derzeit Gruppendiskussionen und Einzelinterviews durch, umContinue Reading

Was, schon wieder ein Monat rum? Nun denn, hier also die nächste Folge „Mittendrin zur Monatsmitte“. Was beschäftigt mich gerade? Ende dieser Woche, am 18.3., findet in Berlin der Workshop „Bedeutung, Chancen und Risiken der sozialen Medien für die Wissenschaftskommunikation“ statt, auf dem ich meine Expertise „Soziale Medien als IntermediäreContinue Reading

Schon seit längerer Zeit ist mir bewusst,  dass dieses Blog immer mehr zu einer quasi-statischen Visitenkarte meiner wissenschaftlichen Aktivitäten und Interessen geworden ist. Neue Einträge (und daran anschließende Kommentare), gerne auch mal zu „work in progress“ oder zu interessanten Aufsätzen oder Büchern von Kolleg/innen, sind selten geworden, ohne dass ichContinue Reading