Mittendrin zur Monatsmitte (2022-06)

Mein Sommerurlaub naht, und wie das so ist: die Tage und Wochen vor dem Urlaub sind dicht gepackt mit Aufgaben und Vorhaben, die noch abgeschlossen (oder zumindest anderen Menschen auf den Schreibtisch geschoben :-)) werden wollen. Was beschäftigt mich gerade?

  • Im Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt läuft die Arbeit in unseren Teilprojekten weiter nach Plan. Ich bin neben der übergreifenden Koordination unserer Aktiväten derzeit v.a. im Teilprojekt zur Integrationsaufgabe und -funktion von öffentlich-rechtlichen Medien involviert. Dort bereiten wir für die zweite Jahreshälfte weitere „Denkwerkstätten“ vor: Diskussionsrunden mit Menschen aus ganz unterschiedlichen Lebenslagen, mit denen wir uns über ihre Erwartungen an öffentlich-rechtliche Medien austauschen. Außerdem beginnen wir mit den konzeptionellen Überlegungen zu einem weiteren Arbeitspaket des Projekts, das sich mit öffentlich-rechtlichen Angeboten in sozialen Medien auseinandersetzt. Hier interessiert uns u.a., welche Bedeutung öffentlich-rechtliche Angebote in zusammenhaltsbezogenen Debatten sowie in den (social-media-basierten) Informationsrepertoires von Nutzer/innen haben.
  • Im Rahmen unseres FGZ-„Transferprojekts“ beschäftigt mich im Moment zum einen die Vorbereitung für die FGZ-Jahrestagung, bei der wir als Hamburger Teilinstitut u.a. bei einer Poster Session und mit Vorträgen vertreten sein werden. Zum anderen steht kommende Woche ein „Leibniz Media Lunch Talk“ mit Jakob Hartl (FGZ Halle) auf dem Programm. Er ist derzeit Gastwissenschaftler bei uns am HBI und wird am 21.6. über „Journalist*innen als Memory Agents sozialen Zusammenhalts“ sprechen.
  • In der letzten „Mittendrin“-Ausgabe hatte ich versprochen, den Abschlussbericht für das MeWiKo-Projekt zur Verfügung zu stellen. Eigentlich würde ich gerne auf die „dauerhafte“ Referenz bei der TIB verweisen, die u.a. Abschlussberichte von BMBF-Projekten erschließt. Aber da ist unser Bericht noch nicht in den Katalog aufgenommen, sodass ich ihn jetzt einfach erstmal hier bei mir im Blog zur Verfügung stelle, und zwar in der Kurzfassung und der ausführlichen Fassung.

Und was lese ich gerade nach dem Home Office? Ein weiteres Buch von Charles Stross, durch dessen „Laundry Files“-Reihe ich mich gerade durchlese. Im Moment bin ich bei „The Rhesus Chart“ angelangt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.