Schmidt mit Dete

Vorträge01

Vorträge 2015

| 1 Kommentar

Ob der Sommer endgültig vorbei ist, wird sich zeigen; zumindest die Sommerpause ist meinerseits abgeschlossen und ich kann mal wieder eine aktuelle Übersicht der anstehenden Vorträge und Tagungsbesuche bloggen.

  • Den Auftakt macht die „Media Logic Revisited„-Tagung vom 21. bis 23. September in Bonn. Ich werde am 22.9 in Panel IV einen Vortrag über das Thema „Modelling the Media Logic of Software Systems“ halten; das extended abstract und einige weitere Bemerkungen zu dem Thema mache ich im Vorfeld der Tagung, d.h. im Lauf der kommenden Wochen, hier im Blog auch noch zugänglich.
  • Am 22.10. bin ich in Freiburg zu Gast beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, das ein Fachgespräch „Herausforderung digitale Medien“ (keine Homepage) veranstaltet. Ich werde dort zum Thema „Heranwachsen in der digitalen Gesellschaft“ sprechen.
  • Am darauffolgenden 23.10. bin ich zumindest auf dem Papier bei der Konferenz „The Empiricist’s Challenge: Asking meaningful questions in political science in the age of big data„, die das Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung veranstaltet: Gemeinsam mit meinen Kolleg/innen Lisa Merten, Wiebke Loosen, Uwe Hasebrink und Sascha Hölig habe ich ein Paper zu „Twitter Friend Repertoires: Researching Patterns of Selective Connectivity“ dort eingereicht – und wenn es sich zeitlich einrichten lässt, werde ich auf der Rückreise von Freiburg Stop in Mannheim machen, um Lisa Merten bei der Präsentation zu unterstützen.. :-) So oder so werde ich auch zu diesem Paper und der darin beschriebenen Methode der Twitter-Analyse im Lauf der kommenden Wochen noch einmal gesondert bloggen.
  • Am 4. November werde ich nach Münster reisen, um beim „Forum Jugendpastoral“ der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz einen Input zu „Mediennutzung der Digital Natives“ zu geben.
  • Am 5. und 6. November muss ich nicht weit fahren, denn da findet in Hamburg die Tagung „Digitaler Journalismus: Disruptive Praxis eines neuen Paradigmas“ statt, organisiert von Prof. Lilienthal und seinem Team. Ich darf im Anschluss an eine Keynote von Christian Jakubetz bei einer Podiumsdiskussion zusammen mit anderen, sehr illustren Podiant/innen (sagt man so?) über „Defizite, Chancen, Herausforderungen“ des digitalen Journalismus sprechen.
  • Am 10. November geht es dann nach Berlin, wo ich beim „Markpartnerkongress der Energiewirtschaft 2015“ zum Abschluss des ersten Tages etwas über „Soziale Medien – Funktionsweise, Dynamik und Bedeutung für Netzwerke“ erzählen werde.
  • Und am 20./21. November schließlich geht es noch einmal nach Berlin, um die Jahrestagung der Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung zu besuchen, die den schönen (und langen) Titel trägt: „Das Internet als Instrument, Infrastruktur oder Institution? Was die Technikforschung und die Internetforschung voneinander lernen können“. Das Programm ist, soweit ich das sehe, noch nicht veröffentlicht, aber ich kann ja schon mal verraten, dass ich am 20.11. nachmittags mit Katharina Kinder-Kurlanda von der GESIS einen Vortrag zum Thema „Rekursivität der Algorithmen – Big Data’s Moving Target“ halten werde.

Es stehen also wieder eine Reihe von interessanten Reisen an, und 2016 wirft auch schon seine Schatten voraus. Aber dazu mehr zu gegebener Zeit…

 

 

Ein Kommentar

  1. Pingback: Vorträge 2016 (1) |

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.