Schmidt mit Dete

Digging Deeper: Veränderung in Web 2.0-Nutzung

| 2 Kommentare

Da mein Excel bei der Hitze noch nicht geschmolzen ist, konnte ich noch ein wenig mit den Daten der ARD/ZDF-Onlinestudie herumrechnen. Unten eine Übersicht der Veränderungen in den Nutzungsanteilen zwischen 20071 und 2008; angegeben ist der Zuwachs bzw. Rückgang des Anteils der „Selten-Nutzer“ in Prozentpunkten (die tatsächlichen Prozentwerte finden sich in den Tabellen 5 [2008] und 13 [2007]). Lesebeispiel: 2007 sagten 11 Prozent aller Onliner, sie würden zumindest gelegentlich Weblogs nutzen. 2008 waren es nur noch 6 Prozent – macht einen Rückgang um 5 Prozentpunkte.

Mist! Gerade hatte ich die Tabelle erstellt, eingefügt und angefangen zu interpretieren, da fiel mir auf, dass in der ARD/ZDF-Publikation zwischen 2007 und 2008 die Spalten „Männer“ und „Frauen“ vertauscht wurden. Muss ich also alles nochmal durch Excel jagen – ich bitte um etwas Geduld.. :)

Tabelle: Veränderung der Nutzungsanteile von Web 2.0-Anwendungen 2007-2008 in Prozentpunkten

Nicht nur die Nutzungsanteile selbst, sondern auch die Zuwächse sind unter den jüngeren Altersgruppen meist deutlich höher als bei den älteren Nutzern; die Wikipedia ist hier eine interessante Ausnahme.  Auch der Vergleich zwischen Männern und Frauen zeigt ein interessantes Detail: Die Wikipedia, insbesondere aber Fotocommunities und private Netzwerkplattformen haben im Verlauf des letzten Jahres mehr Nutzerinnen als Nutzer gewonnen.

  1. Quelle: Fisch/Gscheidle 2007

2 Kommentare

  1. Pingback: Schmidt mit Dete » Die ARD/ZDF-Onlinestudie 2008 ist da

  2. Pingback: Studie: Junge Menschen sehen weniger fern… « Internet und Politik

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.