Schmidt mit Dete

Erinnerung: Vortrag von Axel Bruns

| Keine Kommentare

[Update 22.10.] Inzwischen hat Axel seine Präsentation online gestellt; ein slidecast mit Audiospur ist in Vorbereitung.

Kaum aus Kopenhagen von der „Internet Research 9.0“-Konferenz zurück (zum Rückblick komme ich hoffentlich in den nächsten Tagen), steht schon wieder eine vollgepackte Woche an, mit einem Highlight direkt zu Beginn: Heute (Montag) Abend eröffnet Dr. Axel Bruns (Queensland University of Technology, Brisbane) die Vortragsreihe „Aktuelle Entwicklungen im Web 2.0“ mit seinem Vortrag „“Anyone Can Edit”: Vom Nutzer zum Produtzer.“ [Event bei Qype]. Beginn ist um 18 Uhr c.t. im Hörsaal C, ESA 1 (Hauptgebäude der Uni Hamburg). Hier eine kurze Beschreibung des Vortrags:

Um die kreative und kollaborative Beteiligung zu beschreiben, die heutzutage nutzergesteuerte Projekte wie etwa die Wikipedia auszeichnet, ist ein Begriff wie ‚Produktion‘ nur noch bedingt nützlich – selbst in Konstruktionen wie ’nutzergesteuerte Produktion‘ oder ‚P2P-Produktion‘. In den Nutzer­gemeinschaften, die an solchen Formen der Inhaltserschaffung teilnehmen, haben sich Rollen als Konsumenten und Benutzer längst unwiederbringlich mit solchen als Produzent vermischt: Nutzer sind immer auch unausweichlich Produ­zenten der gemeinsamen Informations­­­sammlung, ganz egal, ob sie sich dessens auch bewusst sind: sie haben eine neue, hybride Rolle angenommen, die sich vielleicht am besten als „Produtzer“ umschreiben lassen kann. Projekte, die auf solche „Produtzung“ (Englisch: produsage) aufbauen, finden sich in Bereichen von Open-Source-Software über Bürger­journalismus bis hin zur Wikipedia und darüberhinaus auch zunehmend in Computerspielen, Filesharing und selbst im Design materieller Güter. Obwohl unterschiedlich in ihrer Ausrichtung, bauen sie doch auf eine kleine Zahl universeller Grund­prinzipien auf.

Dr. Axel Bruns ist der Autor von „Blogs, Wikipedia, Second Life, and Beyond: From Production to Produsage“ (New York: Peter Lang, 2008 – siehe produsage.org). Er ist Senior Lecturer in der Creative Industries Faculty an der Queensland University of Technology in Brisbane, Australien und war Autor von „Gatewatching: Collaborative Online News Production“ (New York: Peter Lang, 2005) sowie Herausgeber von „Uses of Blogs“, mit Joanne Jacobs (New York: Peter Lang, 2006). Bruns ist ein Mitbegründer des Journals M/C – Media and Culture (www.media-culture.org.au) und des Bürgerjournalismusforschungsblogs Gatewatching.org. Sein persönliches Blog ist snurb.info.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.