Schmidt mit Dete

Über persönliche Öffentlichkeiten, auf NDR online

| 3 Kommentare

Hmm, so langsam wird es mir fast unheimlich: Ich kann noch den Link auf ein weiteres Interview nachreichen, das Meike Richter für NDR Online mit mir geführt hat. Darin geht es um die Rolle von blogbasierten Öffentlichkeiten und die Relevanzfrage.

Ach ja, da eine Stelle möglicherweise falsch verstanden werden könnte:

NDR Online: Was macht ein Blogforscher den ganzen Tag?

Jan Schmidt: Meine Arbeit besteht darin, einen Überblick über in Fachzeitschriften erscheinende einschlägige Artikel zu behalten. Auch die Erstellung von Studien zählt zu meinen Aufgaben. Und ich verfolge eine Reihe von Weblogs, um ein Gespür dafür zu bekommen, welche Diskussionen gerade laufen. Dazu gehören Weblogs von Kollegen, die sich wissenschaftlich mit dem Thema befassen und Weblogs von Leuten, die man als Internet-Experten bezeichnen kann. Aber ich lese auch Seiten von Freunden, die eher über persönliche Dinge schreiben.

Ich bezeichne mich zwar gelegentlich gerne als „bloggenden Blogforscher“, bin aber am Hans-Bredow-Institut NICHT einzig und allein für diese Aufgabe eingestellt. Auch wenn es im Moment gerade nicht den Eindruck machen mag – ich beschäftige mich auch mit anderen Dinge, als Blogs lesen und eigene Einträge verfassen… ;-)

3 Kommentare

  1. Genau, nämlich mit Interviews geben. Und zwar in aller Herrgottsfrühe. Im Türmchen ist übrigens immer noch niemand. Streikt die Fonk, weil die Mitarbeiter doch einen Fahrstuhl haben möchten? *g*

  2. Ja, irgendwie bekommt man den Eindruck, du würdest nun hauptsächlich Interviews geben… Braucht ihr da oben vielleicht nen Pressesprecher ;)
    @Martin: Könnt ich mir jetzt mal gut vorstellen…

  3. Pingback: Wissenswerkstatt | Die Champions League der Klimaforschung » Von fleißigen Forschern, Medientalenten und dem Falter-Phänomen | Werkstattnotiz LXXV

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.