Schmidt mit Dete

Alpar/Blaschke-Band zu „Web 2.0“ erschienen

| Keine Kommentare

Gestern hatte ich das Autorenexemplar des Bandes „Web 2.0 – Eine empirische Bestandsaufnahme“ in der Post, der von Paul Alpar und Steffen Blaschke herausgegeben wurde. Ich konnte ja schon vor einigen Wochen das Preprint meines Beitrags zu Geschlechterunterschieden in der deutschsprachigen Blogosphäre zum Download bereitstellen; schön, dass ich nun auch Einblick in die übrigen Texte habe. Neben einer Einleitung der beiden Herausgeber finden sich insgesamt 13 Texte, die vier verschiedene Klassen von Anwendungen behandeln: Weblogs (u.a. Texte über Issue-Management und Cluster innerhalb der Top100-Blogs), Wikis (u.a. Analysen zu exzellenten Wikipedia-Artikeln und Wikis in Organisationen), Social Network Sites (u.a. eine Studie zur niederländischen Plattform Hyves sowie eine Nutzertypologie, die wir im Projektblog „Jugendliche und Web 2.0“ näher vorstellen) und Social News – hier leider nur ein Artikel, der aber auf den ersten Blick sehr spannend aussieht und die Selektionsleistungen verschiedene kollaborativer Nachrichtenfilter (u.a. digg.com oder yigg.de) untersucht.

Alles in allem: Ein schöner Band ist das geworden; herzlichen Dank an die Herausgeber für ihre Arbeit!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.