Schmidt mit Dete

Vorträge01

Vorträge 2014 (3)

| Keine Kommentare

Die letzte Übersicht meiner anstehenden Vorträge endete im Mai – Zeit also für eine Aktualisierung.

  • Im Rahmen der 35. Kriminologischen Studienwoche der Uni Hamburg, die sich mit „Protest, Event-Gewalt und sozialer Unmut“ befasst, werde ich am 9. September eine Einführung in den Themenbereich “Social Media und soziale Bewegungen” geben.
  • Am 22. September bin ich in Bremen bei der „Tagung der Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden der Petitionsausschüsse des Bundes und der Länder“ zu Gast und werde ein Impulsreferat zum Thema „Elektronische Petitionen im digitalen Zeitalter“ halten. Grundlage wird u.a. das Arbeitspapier zu unserer Untersuchung der Bundestag-Petitionsplattform sein, das ich mit Katharina Johnsen vor einigen Wochen veröffentlicht habe.
  • Am 9. und 10. Oktober veranstaltet das Projekt „Grundversorgung 2.0“ an der Leuphana Universität Lüneburg eine Tagung zum Journalismus in der digitalen Medienkultur [noch keine Homepage soweit ich das sehe]. Am 9.10. bin ich in einem Panel zu „Nachrichten auf Wunsch? Das Nachrichtenpublikum“ im Einsatz und werde u.a. Erfahrungen und Befunde aus unserem DFG-Projekt berichten.
  • Am 17. Oktober bin ich in Berlin Gast des Gesprächskreises „Zukunft der Parteiendemokratie“ der Friedrich-Ebert-Stiftung, um einen Input zum Thema „Beschleunigung der Politik im digitalen Zeitalter“ zu geben.
  • Am 22. Oktober werde ich nach Ainring zum Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei fahren, um dort in einem Seminar „Führungspraxis“ in das Thema „Soziale Medien aus sozialwissenschaftlicher Sicht“ einzuführen.
  • Am 29. Oktober bin am anderen Ende der Republik, in Lübeck nämlich, um im Rahmen einer Vortragsreihe zum Thema „Bildung“ einen Vortrag zu „Soziale Medien und vernetzte Öffentlichkeit“ zu halten. Die Vortragsreihe wird von der Gesellschaft „Die Gemeinnützige“ organisiert, in der viele Einrichtungen und Stiftungen zusammen geschlossen sind.
  • Im November folgt dann etwas ganz besonderes: Ich werde zwei Vorträge zum Thema „Gesellschaftliche Auswirkungen der Digitalisierung“ im Rahmen des Symposiums „Global, liberal, digital – Die Informationsgesellschaft im 21. Jahrhundert“ halten. Dieses Symposium findet auf hoher See statt, genauer gesagt an Bord der MS Europa, auf der Reise von Chile nach Tahiti. (Womit wohl belegt wäre, dass man als Kommunikationswissenschaftler auch an exotische Orte kommen kann…).
  • Zu guter Letzt werde ich am 16.12. in Erlangen im dortigen soziologischen Institut zu Gast sein und einen Vortrag zum „Neuen Strukturwandel von Öffentlichkeit“ halten.

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.