Schmidt mit Dete

„Weltweite Welten“-Band erschienen

| 1 Kommentar

Das ist doch mal ein schöner Wochenstart: Kaum saß ich heute morgen am Schreibtisch, trudelte schon ein Päckchen mit Belegexemplaren des Sammelbands „Weltweite Welten. Internet-Figurationen aus wissenssoziologischer Sicht“ bei mir ein. In dem von Herbert Willems herausgegebenen (und von Sebastian Pranz vorzüglich betreuten) Buch ist ein Beitrag von Tina Guenther und mir über „Wissenstypen im ‚Web 2.0′“ enthalten, auf den ich vor einigen Wochen schon mal kurz eingegangen bin. Hier nun die komplette Zitation:

Guenther, Tina/Schmidt, Jan (2008): Wissenstypen im „Web 2.0“ – eine wissenssoziologische Deutung von Prodnutzung im Internet.“ In: Willems, Herbert (Hrsg.): Weltweite Welten. Internet-Figurationen aus wissenssoziologischer Perspektive. Wiesbaden: VS Verlag. 2008. S.167-188. [preprint]

Leider habe ich auf der Verlagsseite noch kein komplettes Inhaltsverzeichnis zum Verlinken gefunden – aber das Buch enthält eine Reihe von vielversprechend klingenden Aufsätzen, z.B. zu virtuellen Netzwerken und Vergesellschaftung (E. von Kardorff), zur Telematisierung kommunikativen Handelns (J. Gebhardt), zur verteilten Wissensproduktion (C. Stegbauer), zu Selbstthematisierung (Willems/Pranz) und beruflichen Inszenierung im Netz (M. Goll) oder zu Spiel-Räumen (U. Thiedeke) und Raum im Spiel (S. Pranz).

Ein Kommentar

  1. Bin gerade dabei, einige der anderen Beiträge zu lesen – sehr spannend, viel Diskussionsstoff. Toll. Wird auch bei mir besprochen werden, sobald sozlog wieder am Start ist [vorübergehend under construction, nachdem ein bot auf meinem Server gewütet hat].

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.