Schmidt mit Dete

BMI will E-Partizipation fördern

| Keine Kommentare

Matthias Trenel von Zebralog hat mich per Mail darauf aufmerksam gemacht, dass das Bundesministerium des Innern noch bis zum 30.3. eine Online-Anhörung zum Thema E-Partizipation und E-Inklusion durchführt. Aus der Pressemitteilung:

Im Rahmen von E-Government 2.0 – dem Programm der Bundesregierung – soll das Internet noch stärker dafür genutzt werden, die Bevölkerung an
politischen Entscheidungen zu beteiligen. Mit dieser Online-Konsultation
möchte ich erfahren, welche Themen und Formate Sie besonders interessieren.
Ich lade Sie ein, die Empfehlungen der Studien „E-Partizipation“ und
„E-Inklusion“ zu bewerten, die vor kurzem im Auftrag des Bundesministeriums
des Innern erstellt wurden. Die Online-Konsultation ist bereits während der
CeBIT 2008 auf reges Interesse gestoßen. Noch bis zum 30. März 2008 können
Sie uns Ihre Anregungen mitteilen. Die Ergebnisse fließen in die
E-Government-Agenda der Bundesverwaltung ein.

Ich habe mir die Plattform, auf der die E-Konsultation stattfindet, schon mal kurz angeschaut und finde es auf den ersten Blick sehr beeindruckend, wie die Informationen aufbereitet sind und zur Mitsprache einladen. Über die Ostertage werde ich mir das auf jeden Fall noch mal mit etwas mehr Zeit vornehmen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.