Schmidt mit Dete

Work in progress

Geburtstag im Social Web (2012)

| 3 Kommentare

Alle Jahre wieder: Die beliebte Statistik der „Anzahl der Geburtstagsgrüße über verschiedene Kanäle“ (siehe auch 2011). Wie in den letzten Jahren sind Anrufe und persönliche Gratulationen nicht verzeichnet; meinVZ, e-Cards und Wer-kennt-Wen.de sind jetzt drei Jahre hintereinander nicht mehr vertreten und daher gelöscht.

Die Ergebnisse in Kürze: XING und persönliche Mails legen zu, Twitter und SMS nehmen ab, Facebook bewegt sich weiterhin in einer eigenen Liga – aber ich werde mich dennoch hüten, daraus Prognosen über den mittel- und langfristigen Medienwandel abzuleiten. :-)

3 Kommentare

  1. Immer wieder schön.

    Wäre es nicht sinnvoll, Twitter und Twitter-DM bzw. Facebook und Facebook-Nachricht jeweils zusammen darzustellen? Aus meiner Sicht ist es doch derselbe Kanal, ob ich Dir nun auf Twitter eine DM schreibe oder Dich mit @ erwähne (Facebook genauso).
    Bei Postkarten wird ja auch nicht nach waagerechtem oder senkrechtem Motiv unterschieden.

    btw: herzlichen Glückwunsch nachträglich! :-)

  2. Bei mir ist ein ähnlicher Trend feststellbar. Man hat garnicht mehr die Zeit dafür, das Geburtstagskind persönlich oder wenigstens noch am Telefon zu gratulieren. Alles nur noch Facebook oder Twitter….schade schade :-/ . Trotzdem guter Blog ;o) grüße

  3. Pingback: Geburtstag im Social Web (2013) | Schmidt mit Dete

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.