Schmidt mit Dete

Nach der Arbeit

Die #scientipps gehen in die neue Saison

| 3 Kommentare

Nach der fulminanten Premiere-Saison geht die Bundesliga-Tipprunde „The scientipps“ auch 2013/14 wieder an den Start. Diesmal mit noch mehr Preisstifterinnen1, denn diesmal räumen nicht nur Bieber, Bruns und Schmidt in bewährter Manier ihren Bücherschrank, sondern auch Thorsten Faas, Monika Taddicken und Katrin Weller sind dabei. Update: Auch Alexander Richter hat noch einen Preis gestiftet, siehe unten. Und als Superbonus kommen zwei Gemälde von Florian Hohmann dazu. Danke schon mal an dieser Stelle!

Wie kann man mitmachen?

  • Einfach in der Tipprunde „The Scientipps“ auf kicktipp.de anmelden. Die Teilnehmerinnen der letzten Saison sind noch im System gespeichert und können sofort wieder loslegen.
  • Sich mit den Spielregeln vertraut machen.
  • Tipps abgeben (sinnvollerweise nicht alle auf einmal, sondern wohl doch eher von Spieltag zu Spieltag?)
  • Die Bonustipps nicht vergessen, die in einem separaten Menüpunkt VOR SAISONBEGINN abzugeben sind – dazu auf der Tippabgabe-Seite oben im Drop-Down-Menü unter „Spieltag“ einfach „Fragen“ anwählen“ bzw. hier klicken.
  • Gerne im Forum mit anderen Scientipperinnen diskutieren
  • Beachten, dass wir das alles zum Spass machen, und daher auch der Rechtsweg ausgeschlossen ist.

Achtung, neue Regel – Da es vorkommen kann, dass Tipperinnen im Lauf der Saison aussteigen, wird „aktiv“ wie folgt definiert: „Aktiv“ sind diejenigen Personen, die zum Zeitpunkt einer Wertung mindestens an 75% der zurückliegenden Spieltage Tipps abgegeben haben.

Am Ende der Saison (inklusive Relegation und, Achtung neu, DFB-Pokalfinale) entscheidet der Punktestand; die drei Erstplatzierten unter den aktiven Tipperinnen erhalten folgende Preise (bei Gleichstand entscheidet das Los):

  1. Preis: Drei Bücher nach Wahl aus unten stehender Liste
  2. Preis: Zwei Bücher nach Wahl aus unten stehender Liste (abzüglich der vom 1. Preis gewählten Bücher)
  3. Preis: Ein Buch nach Wahl aus unten stehender Liste (abzüglich der vom 1. und 2. Preis gewählten Bücher – also das, das übrig bleibt)

Die Bücher:

Ausserdem loben wir eine Reihe von Sonderpreisen aus, die zum Teil (#1 und #2) auch schon während der laufenden Saison vergeben werden:

(1) Das „Felix Toppberger-Vehfunkel Gedächtnisgemälde“

  • Sonderpreis für den korrekten Bonustipp „Wo findet der erste Trainerinnenwechsel statt?“ (Achtung: Dieser Tipp muss bis zum 1. BuLi-Spieltag bei den Sonderfragen abgegeben werden): 1x eine Zeichnung von @hohse, der sich von Person, Umständen und Ort der ersten Trainerinnenentlassung wird inspirieren lassen.
  • Bei mehreren richtigen Antworten gewinnt, wer bis dahin die wenigsten Gesamtpunkte unter den aktiven Tipperinnen hat; bei Gleichstand entscheidet das Los.

(2) Der „Für’n Herbstmeister kann man sich nichts kaufen“-Preis

  • Sonderpreis für den korrekten Bonustipp „Wer wird Herbstmeister?“ (Achtung: Dieser Tipp muss bis zum 1. BuLi-Spieltag bei den Sonderfragen abgegeben werden): 1x Bieber/Leggewie (2012) „Unter Piraten
  • Bei mehreren richtigen Antworten gewinnt, wer bis dahin die wenigsten Gesamtpunkte unter den aktiven Tipperinnen hat; bei Gleichstand entscheidet das Los.

(3) „Snurb’s dynamic down under cup“

  • Sonderpreis für die korrekten Bonustipps „Welche Mannschaften belegen die letzten drei Plätze?“ (Achtung: Dieser Tipp muss bis zum 1. BuLi-Spieltag bei den Sonderfragen abgegeben werden):1x Hartley/Burgess/Bruns (2013) „New Media Dynamics
  • Bei mehreren richtigen Antworten gewinnt, wer (a) keinen anderen Preis gewonnen hat sowie (b) die wenigsten Gesamtpunkte unter den aktiven Tipperinnen hat; bei Gleichstand entscheidet das Los.

(4) „Dr Bieber’s most daring tipper special trophy“

  • Sonderpreis für das torreichste korrekt vorausgesagte Spiel: 1x Coy/Pias (2009) „Powerpoint“ (mit Beitrag von Bieber)
  • Bei mehreren richtigen Antworten gewinnt, wer (a) keinen anderen Preis gewonnen hat sowie (b) die wenigsten Gesamtpunkte unter den aktiven Tipperinnen hat; bei Gleichstand entscheidet das Los.

(5) Die „Siegen ist nicht alles“-Prämie

  • Sonderpreis für die meisten Punkte aus Spieltagssiegen: 1x Schmidt/Weichert (2012) „Datenschutz
  • Bei mehreren richtigen Antworten gewinnt, wer (a) keinen anderen Preis gewonnen hat sowie (b) die wenigsten Gesamtpunkte unter den aktiven Tipperinnen hat; bei Gleichstand entscheidet das Los.

 (6) kwelle’s Zusatzherausforderung: Der Pokal hat seine eigenen Gesetze

  • Sonderpreis für den richtigen Tipp der Mannschaft, die den DFB-Pokal gewinnt (Achtung: Dieser Tipp muss bis zum 1. BuLi-Spieltag bei den Sonderfragen Edit: unter den Tipps für den 1. Spieltag abgegeben werden): 1x Tokar et al (2012): Science and the Internet
  • Sollte kein richtiger Tipp für die Siegermannschaft abgegeben worden sein, wird „rückwärts“ geprüft: Wer hatte den Finalgegner richtig, wer die Halbfinalpartien, etc.
  • Bei mehreren richtigen Antworten gewinnt, wer (a) keinen anderen Preis gewonnen hat sowie (b) die wenigsten Gesamtpunkte unter den aktiven Tipperinnen hat; bei Gleichstand entscheidet das Los.

(7) Das „Mediokre Mediangemälde“

  • Sonderpreis für diejenige aktive Tipperin, deren Punktzahl am nächsten zum Durchschnittswert aller erspielen Punkte aller aktiven Teilnehmerinnen liegt: 1x eine Zeichnung von @hohse, die wohl angemessen mittelmäßig ausfallen wird und deren Inhalt möglicherweise in der Mitte der Saison ermittelt wird.
  • Bei mehreren richtigen Antworten gewinnt, wer (a) keinen anderen Preis gewonnen hat sowie (b) die wenigsten Gesamtpunkte unter den aktiven Tipperinnen hat; bei Gleichstand entscheidet das Los.

 Update – neuer Preis! (8) „Dat Ding muss ins Netz!“-Pokal

  • Sonderpreis für diejenige aktive Tipperin, die den Sondertipp „Welches Team stellt die Spielerin mit den meisten Toren?“ gewinnt: 1x  Richter (2013): Vernetzte Organisation.
  • Bei mehreren richtigen Antworten gewinnt, wer (a) keinen anderen Preis gewonnen hat sowie (b) die wenigsten Gesamtpunkte unter den aktiven Tipperinnen hat; bei Gleichstand entscheidet das Los.

 

  1. Dieser Blogeintrag ist im generischen Femininum formuliert, d.h. Männer sind bei den Formulierungen immer mit gemeint.

3 Kommentare

  1. Der Taddicken ist dann aber doch eher von 2008… ein blauer Klassiker eben! :-)

  2. Hoppla, sorry, korrigiere ich sofort :-)

  3. Pingback: Primzahlsensation-Algorithmus enthüllt: Deutschland wird Weltmeister 2014 | Schmidt mit Dete

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.