Mittendrin zur Monatsmitte (2019-08)

Urlaubs- und krankheitsbedingt konnte ich in den vergangenen beiden Monaten keine aktuellen Einblick in meine laufenden Vorhaben geben – aber diese Pause hat jetzt ein Ende.

  • Im MeWiKo-Projekt haben wir vor einigen Wochen die Online-Befragung von Wissenschaftsjournalist*innen abgeschlossen. Eine Übersicht zu ersten Ergebnissen ging an die anderen Mitglieder des Projektverbunds; derzeit arbeiten wir an vertiefenden Auswertungen, die wir gerne bei der Jahrestagung der DGPuK im März 2020 vorstellen möchten (da ist die Deadline für Einreichungen heute Abend.. :-)).
  • Der Vollantrag für die Förderung der Hauptphase des „Forschungsinstituts Gesellschaftlicher Zusammenhalt“ (FGZ) ist ebenfalls vor einigen Wochen fertig geworden; er wird derzeit vom zuständigen Bundesministerium für Bildung und Forschung mit Hilfe einer externen Kommission begutachtet. Bis zur endgültigen Entscheidung wird es noch einige Wochen dauern, aber wir haben auch in der weiterhin laufenden Konzeptionsphase (bis Ende 2019) noch einige Baustellen. Dazu zählt etwa ein FGZ-interner Workshop Mitte September, um eines unserer zentralen Hamburger Vorhaben vorzubereiten: Konzeption und Aufbau einer technischen Infrastruktur, um öffentliche Debatten in publizistischen und sozialen Medien verfolgen zu können.
  • Diesen Monat gibt es aber auch eine Premiere: Ich habe einen Auszubildenden! Bzw. genauer gesagt: Martin Dirks, der am HBI seine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement absolviert, macht im August bei mir Station. Sein zentrales Lernziel in diesem Monat ist die Planung, Durchführung und Nachbereitung von Meetings – das kann er bei mir haben, denn neben den Projekttreffen verteilen sich bei mir jede Menge institutsinterner Arbeitsgruppen munter über die Wochen: AG Raumplanung, AG Evaluation, IT-Ausschuss, Betriebsrat, Forschungsprogrammsitzungen und -kolloquien, …

Und was lese ich gerade beim S-Bahn-Pendeln? U.a. den Aufsatz „Occluded Algorithms“ von Adam Burke, der sich mit unterschiedlichen Verständnissen des Konzepts „Algorithmus“ auseinandersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.